Wir zeigen Ihnen was wir unter additiver Fertigung verstehen

von filligranen Geometrien über hochkomplexe Strukturen bis Wandstärken unter 0,1mm

Additiv denken – Funktionalität integrieren

Unter additiver Fertigung versteht man ein Laserschmelzverfahren, bei dem Bauteile aus einem Pulverbett nur auf Basis von
3D CAD-Daten hergestellt werden. Mit Hilfe dieses selektiven Laserschmelzverfahrens (Selective Laser Melting, SLM) werden
Bauteile Schicht für Schicht miteinander verschmolzen und so das 3-dimensionale Werkstück aufgebaut.
Die additive Fertigung bietet somit die Möglichkeit, Prototypen und Kleinserien mit komplexer Struktur (Hohlräume, Kanäle, etc.)
kostengünstig in kurzer Zeit zu drucken, die bisher mit herkömmlichen Fertigungsmethoden nicht oder nur mit sehr großem Aufwand
hergestellt werden konnten.

Ihre Vorteile

Designfreiheit 

Zeitersparnis

Komplexe Bauteilformen

Material- und Gewichteinsparung

Kostenreduzierung

Bodenplatte

Bodenplatte

mit Planetengetriebe (Einzelteile)

Bodenplatte

Bodenplatte

mit diversen Einzelteilen eines Planetengetriebes

Bodenplatte

Bodenplatte

mit diversen Einzelteilen eines Planetengetriebes

Bodenplatte

Bodenplatte

mit diversen Einzelteilen eines Planetengetriebes

Welche Dateiformate werden für die additive Fertigung benötigt?

Die 3D CAD-Daten werden im STL- oder STP-Format benötigt. Sollte keine geeignete 3D-Zeichnung verfügbar sein, so können die 3D CAD-Daten eines vorhandenen Bauteils durch einen 3D-Scan gewonnen werden.

Wann rechnet sich die additive Fertigung?

Für Prototypen und Kleinserien, die durch herkömmliche Fertigungsmethoden nicht oder nur mit sehr hohem Aufwand hergestellt werden können, ist die additive Fertigung besonders interessant. Formen- und Werkzeugkosten entfallen in der additiven Fertigung.

Welche Materialien können bei der additiven Fertigung eingesetzt werden?

In der additiven Fertigung unterscheidet man zwischen dem Druck von Kunststoffen und Metallen. Während der Druck von Kunststoffteilen seit vielen Jahren im Einsatz ist, hat der industrielle Druck von Metallteilen erst vor wenigen Jahren begonnen. Metallpulver aus Edelstahl, Aluminium, Titan und Cobalt-Chrom werden heute eingesetzt. LaserJob Rapid.3D hat sich auf den Druck von besonders filigranen Bauteilen aus Edelstahl der Legierung 1.4404 konzentriert.

Wann profitieren Sie von uns?

Wenn Sie Werkstücke herstellen wollen, die besonders filigran sind, die geringe Wandstärken haben, die eine hohe Funktionalität bei kleiner Bauteilgröße (100x100x100mm) aufweisen müssen und die mit minimalen Stützkonstruktionen hergestellt werden müssen, dann profitieren Sie am meisten von uns.

Wenn noch keine Konstruktionszeichnung vorliegt, Sie aber bereits die Idee des Werkstückes skizziert haben und die Umsetzung noch nicht geklärt ist, dann profitieren Sie von unserem Wissen. Sprechen Sie uns einfach unverbindlich an.

Wenn Sie schnell und unkompliziert ein 3D gedrucktes Metallteil aus Edelstahl benötigen, dann sind wir der richitge Partner für Sie.

Wenn Sie nur ein Muster haben, das in traditionellen Verfahren hergestellt wurde (drehen, fräsen, gießen) und Sie die additive Bauweise testen wollen, dann profitieren Sie von uns.

Wo werden Bauteile in additiver Bauweise bereits eingesetzt?

In den letzten Jahren haben die Einsatzmöglichkeiten für die additive Fertigung stark zugenommen. In allen Branchen der Industrie ist der 3D Metalldruck angekommen. Stark profitiert haben die Luft- und Raumfahrt, da durch die Leichtbauweise viel Material eingespart werden konnte und die Gesamtkosten dadurch gesenkt werden konnten. Ebenso die Automobilindustrie, da mit der additive Bauweise mehrere Funktionen in ein Bauteil integriert werden konnte, was zu eine Teilereduktion geführt hat und damit zu einer Kostensenkung. Auch der Maschinen- und Werkzeugbau hat von der additiven Bauweise profitiert und die kostspieligen Ersatzteillager konnten reduziert oder abgeschafft werden. Aber auch in der Medizinindustrie hat sich der 3D Metalldruck im Instrumentenbau etabliert.

Schreiben Sie uns
Rufen Sie uns an

Schreiben Sie uns an unter:

LaserJob Rapid.3D GmbH
Liebigstraße 14
82256 Fürstenfeldbruck
Deutschland